Führung: Bunker unterhalb des City Center am 14. & 15.01.12

Der Verein Untergrund Fürth e.V. stand seit längerem im Gespräch mit dem Eigentümer der Tiefgarage unter dem City Center aus Berlin und den bisherigen Eigentümern des Einkaufszentrums.   Erstmals wird somit am 14. & 15. Januar 2012 der Bunker unterhalb des City Centers der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

  • Die Führungstermine sind wie folgt:
  • Samstag, 14. Januar 2012 – 14/ 15/ 16/ 17 Uhr
  • Sonntag, 15. Januar 2012 – 14/ 15/ 16/ 17 Uhr

Treffpunkt und Beginn: Tiefgarage City Center – im Bereich der Kassenautomaten / Übergang zum City Center. 

Kosten pro Person/Führung: 5 Euro

Vorverkauf:
Freitag, 13. Januar 2012 – 16 bis 18 Uhr und Samstag 14. Januar von 11 bis 17 Uhr im Bereich der Kassenautomaten in der Tiefgargage/ Übergang City Center

ACHTUNG: Am Sonntag, den 15. Januar hat der City Center bereits geschlossen. Der Zugang zur Führung ist somit lediglich direkt durch die Tiefgarage möglich. 

Hintergrund zum Bunker:

Ab Januar 1971 wurde das Grundstück der ehem. Brauerei Geismann – inzwischen Humbser/ Geismann – von der Stadt übernommen. Die ehem. Eis- und Lagerkeller zur Herstellung von Bier wurden bereits während des 2. Weltkrieges zum zivilen Luftschutzkeller umgebaut (1942/ 1944). Ab Dezember 1981 ging das Grundstück an die damalige Bayern-Immobilien-Treuhand über, die allerdings kurze Zeit später Insolvenz anmelden musste. Von Anfang an war für dieses Objekt geplant, hier erneut Schutzräume anzusiedeln. In fast 20 Meter tiefe entstanden zwei Schutzräume für jeweils 2.500 Personen – zusammen also für knapp 5.000 Menschen. Damit war der Bunker unterhalb des City Centers der größte Bunker innerhalb der Stadt Fürth. Lediglich die Schutzräume unterhalb der Stadthalle kamen noch an diese Größe heran mit Platz für knapp 3.200 Personen.

Im November 1985 wurde der Bunker in Betrieb genommen – bis heute. Eine Aufhebung der sog. „Zivilschutzbindung“ erfolgt nun bis Ende des Jahres. Damit wird – nach der Schutzanlage unterhalb der Stadthalle – eine der letzten verbliebenen Schutzanlangen in Fürth außer Betrieb genommen.

Der Verein Untergrund Fürth e.V. plant am 14. & 15. Januar 2012 Führungen für interessiertes Publikum durch die unterirdischen Anlagen des City Centers  an zu bieten. Dabei können Sie die atombombensichere Anlagen unterhalb des Einkaufszentrums besichtigen – von der imposanten Lüftungsanlage die quer unterhalb des City Centers verläuft bis hinzu den technischen Einrichtungen, die das Überleben der 5.000 Menschen 14 Tage unter der Erde ermöglichen sollte.

Details folgen!

Hier ein paar Eindrücke: